Das Ende des Jahres rückt immer näher und mit ihm auch schon die nächste Saison. Während viele Unterkünfte noch einmal voll ausgelastet sind, ist es für die meisten Menschen die Zeit für Geschenke, gutes Essen und Überlegungen, was im nächsten Jahr alles passieren soll. Da bei diesen Planungen das Reisen eine ganz wesentliche Rolle spielt, gelten die nächsten Wochen als der Zeitraum, in dem oft die meisten Buchungen für das nächste Jahr getätigt werden. Stellen Sie also schon jetzt sicher, dass potenzielle Gäste bereits die richtigen Preise angezeigt bekommen, damit Sie kein Geld verschenken und genau die richtigen Preise für jede Jahreszeit anbieten. 

Auf was genau sollten Sie also achten?

  • Bieten Sie Preise an, die Frühbucher anlocken. So haben Sie früh Buchungen, mit denen Sie planen können. Nutzen Sie nicht nur einen Standard-Preis für das ganze Jahr. Auf diese Weise gehen Ihnen viele potenzielle Gäste aber auch viel Umsatz verloren. 
  • Veranstaltungen und Events! Viele Menschen werden bereits jetzt Veranstaltungen für 2019 buchen und eine Unterkunft in Ihrer Nähe suchen. Jetzt ist es an der Zeit, einen Blick auf die Veranstaltungen in Ihrer Nähe im nächsten Jahr zu werfen und Ihre Preise entsprechend anzupassen. Dabei kann es sich z.B. um Messen, Weinfeste – oder Stadtfeste, Feiertage uvm. handeln. 
  • Nehmen Sie nicht denselben Preis das ganze Jahr. Sie müssen das Angebot an die Nachfrage anpassen und das bedeutet, dass Sie Ihre Preise entsprechend den Jahreszeiten, Wochentagen gegenüber Wochenenden und Sonntagen anpassen müssen. Der beste Weg, dies zu tun, ist, einen Blick auf Ihre Belegung 2018 zu werfen, um Ihre Preise für 2019 zu ermitteln. 
  • Ermöglichen Sie verschiedene Preise für eine Zimmerkategorie. Menschen sind bereit, für verschiedene Leistungen unterschiedliche Preise zu zahlen. Für Reisende, die einfach nur günstig übernachten wollen und bereit sind, nicht stornieren zu können aber dafür einen günstigeren Preis bekommen, sollten Sie einen nicht-erstattbaren Preis (ohne Frühstück) anbieten. Dies bietet zudem den Vorteil, weiter oben gerankt zu werden, wenn nach dem günstigsten Preis gefiltert wird. Sie sollten dann zusätzlich erstattbare Zimmerpreise und auch welche mit Frühstück anbieten. So haben Sie für jeden Gast das passende Angebot und sind so deutlich relevanter. 
  • Bieten Sie einen Mindestaufenthalt von einer Nacht an! Online Reiseportale sind so programmiert, dass wenn jemand nach einem Ort sucht und kein bestimmtes Datum eingibt, nur solche Unterkünfte angezeigt werden, die einen Mindestaufenthalt von einer Nacht anbieten. Wenn Sie dies nicht berücksichtigen, gehen Ihnen viele mögliche Besucher verloren. Wir wissen, dass es speziell bei Ferienwohnungen schwer umzusetzen ist. Wägen Sie für sich dabei die Vor- und Nachteile ab und schauen Sie, ab wenn es sich für Sie lohnt. 

Werfen Sie einen Blick auf die Infografik mit unseren Top Tipps für eine optimale Preissetzung, um zu sehen, wie Sie das Beste aus Ihren Buchungen im nächsten Jahr machen können:

Tipps zur Preissetzung

Mit der eviivo suite haben Sie stets die volle Kontrolle über all Ihre Preise und Buchungen. Sie können selber entscheiden, welche Preise auf welchen Kanälen angezeigt werden und einstellen, dass Buchungen auf Ihrer eigenen Webseite immer etwas günstiger sind, als auf Portalen, auf denen Sie Provisionen zahlen müssen. 

Für mehr Informationen über unsere preisgekrönte Buchungssoftware klicken Sie hier oder vereinbaren Sie einfach direkt eine unverbindliche Demo der eviivo suite.