Trade Secrets: Essen & Drinken

Speisekarten kreieren, die einem das Wasser im Mund zusammelaufen lassen

img-menu-02

img-menu-02

Als Betreiber einer Pension oder eines Hotels gibt es wohl nichts Schöneres, als ein Loblied über die eigene Unterkunft zu hören. Liebe geht durch den Magen – und so ist gutes Essen wohl der einfachste Weg, Leute für sich zu gewinnen.

Bei der Gestaltung Ihrer Speisekarte gibt es eine Vielzahl verschiedener Faktoren zu berücksichtigen, darunter natürlich auch der persönliche Geschmack und die besonderen Bedürfnisse der Gäste. Unser Tipp: halten Sie es überschaubar. Eine kleine, aber gut durchdachte Speisekarte ist viel ansprechender für Ihre Gäste und einfacher zu kochen für Sie, als der Versuch möglichst viel anzubieten. Aber natürlich wollen Sie immer die Lieblingsgerichte und -zutaten Ihrer Gäste auf Lager haben.

Hier erhalten Sie unsere Top-Tipps, um das perfekte Menü für Sie und Ihre Gäste zu erstellen:

eviivo - How to create a mouth-watering menu

1. Kennen Sie Ihre Gäste

Bevor Sie sich in Alfred Biolec verwandeln, machen Sie eine Bestandsaufnahme:  Wo stehen Sie auf dem Markt? Wenn Sie eine traditonelle Pension sind, ist es wahrscheinlich eine riskante Idee, ein superheißes, rotes Thai-Curry und andere exotische Gerichte anzubieten. Wählen Sie passende Zutaten für genau Ihre Gäste, um Ihre Zielgruppe zufrieden zu stellen und dabei einen Gewinn zu erwirtschaften.

 

2. Qualität oder Quantität?

Unabhängig davon, ob Sie ein Zwei- oder Fünf-Sterne-Haus betreiben, sollten Sie immer bestrebt sein, die besten Zutaten zu finden, die Ihnen sowohl lokal als auch innerhalb Ihres Budgets zur Verfügung stehen. Sicherlich können Sie einen riesen Teller mit billigen Fertigknödeln, tiefgefrorenem Gemüse und fertig gekauftem Braten servieren und trotzdem etwas Geld sparen, aber Ihre Gäste werden dies merken. Ein kleineres Gericht aus Qualitätsprodukten wird besser ankommen und Ihnen mehr Komplimente, sowohl persönlich als auch auf Social Media, einbringen.

 

3. Ich kann nicht kochen, also lasse ich es sein

Denken Sie gründlich darüber nach, wer die meiste Zeit in der Küche steht, wenn Sie Ihre Speisekarte zusammenstellen. Wenn Sie ein würdiges Menü für Meisterköche kreieren, stellen Sie sicher, dass Sie das kulinarische Talent für dessen Umsetzung haben. Sollten Ihre Kochkünste etwas zu wünschen übrig lassen, sollten Sie sich vielleicht etwas Hilfe suchen.

 

4. Fast food oder gemütliches Dinner?

Bei der Entscheidung, welche Art von Speisen Sie Ihren hungrigen Gästen servieren, ist es auch wichtig, dass Ihr Menü zum Charme Ihres Hauses passt. Bieten Sie ein besonderes Erlebnis für den Gaumen, das die Gäste dazu anregt sich zu entspannen und Ihr Restaurant für ein paar Stunden zu genießen, oder sind Sie auf der Suche nach den schnellen Gästen, die kurz zwischendurch reinschauen? Wenn Sie darüber nachdenken Gerichte zu kreieren, die längere Vorbereitungszeit brauchen, brauchen Sie mehr Mitarbeiter. Auf der anderen Seite, wenn Sie planen weniger komplexe Gerichte zu servieren ist es wahrscheinlich, dass Sie mehr Geschirr und vielleicht einen Spüler brauchen.

 

5. Stechen Sie die Konkurrenz aus

Schauen Sie sich um, um zu verstehen was ähnliche Unternehmen in Ihrer Nähe anbieten. Wenn Sie einen direkten Konkurrenten haben, der die selben Gäste anspricht wie Sie könnte das Angebot eines interessanteren Menüs das Einzige sein, was Ihnen einen entscheidenden Vorteil verschafft. Denken Sie auch an Optionen wie Sonntagsbrunch oder – braten, vielleicht kann sogar ein Buffettag das Geschäft ankurbeln und Sie von der Konkurrenz abheben.

 

6. Auswahl von Zutaten

Sie können sich wirklich von anderen abheben, indem Sie außergewöhnliche Gerichte mit verschiedenen speziellen Zutaten anbieten; wenn sich ein bestimmtes Gericht jedoch nicht so gut verkauft, können die Zutaten ablaufen. Eine sicherere Option ist der Einkauf von lokalen Produkten. Ihre Gäste werden den Unterschied zwischen einer durchschnittlichen Supermarktwurst und einer, die von einem lokalen Bauernhof stammt, wirklich schmecken. Wie immer geht es auch um Angebot und Nachfrage – wenn Ihre Gäste immer wieder ein bestimmtes Gericht bestellen, dann müssen Sie die Zutaten da haben.

 

7. Besondere Bedürfnisse

Es ist zwar nicht immer möglich alle Zutaten zu lagern, die jedem einzelnen Sonderwunsch gerecht werden aber Sie sollten den Gästen die Möglichkeit geben, Sie im Voraus zu kontaktieren damit Sie sich eindecken können. Sie sollten immer auch ein oder zwei vegetarische Gerichte anbieten, da sie Ihrer Speisekarte eine Prise Vielfalt verleihen. Auch Nicht-Vegetarier bestellen immer häufiger auch mal ein vegetarisches Gericht.

Bedenken Sie, dass einige Ihrer Gäste sicherlich, laktoseintolerant, glutenfrei oder vegan sein werden. Auch wenn Sie kein besonderes Gericht für diese Gäste auf der Speisekarte haben, sollten Sie zumindest in der Lage sein, Speisen entsprechend anzupassen.

 

8. Probeessen

Haben Sie einmal Ihre perfekte Speisekarte zusammengestellt, dann scheuen Sie sich nicht, Freunde oder Familie einzuladen, um die Gerichte zu probieren. Als Austausch gegen eine kostenlose, hoffentlich leckere Mahlzeit, erhalten Sie so ehrliches und gut gemeintes Feedback und erfahren was funktioniert und was nicht, so dass Sie noch einige Kleinigkeiten anpassen können.

 

9. Alles hat seinen – richtigen – Preis

Wenn Sie alles in Betracht gezogen haben und die Speisekarte fertig ist, ist es an der Zeit, die Preise zu überprüfen. Wenn Sie die Preise zu niedrig ansetzen, erzielen Sie möglicherweise nicht genügend Gewinn, um Ihre harte Arbeit zu rechtfertigen, und riskieren Ihr Essen abzuwerten. Sollte der Preis zu hoch sein, dann verkaufen Sie vielleicht nicht genug. Es gibt ein gutes Gleichgewicht, das für den Erfolg Ihres Unternehmens entscheidend ist. Hier sind einige Dinge, die Sie bei der Preisgestaltung berücksichtigen sollten:

  • Die Kosten für Ihre Zutaten
  • Personalkosten
  • Wettbewerb
  • Ihr Serviceniveau
  • Durchschnittliches Einkommen Ihrer Zielgruppe

Jetzt haben Sie unsere Top-Tipps zur Entwicklung einer hochwertigen Speisekarte, die ebenso lecker wie profitabel ist.

Die eviivo suite wurde speziell entwickelt, um Besitzer von Pensionen, Hotels oder Ferienwohnungen zu helfen, Zeit und Geld für die Verwaltung ihrer Unterkunft zu sparen – damit Sie mehr Zeit für die wichtigen Dinge wie die Gestaltung eines Menüs haben!

Vereinbaren Sie eine Demo, um herauszufinden, wie die eviivo suite helfen kann!

Sie möchten mehr erfahren?

Vereinbaren Sie eine kurze Demo mit einem unserer freundlichen Experten.
Wir helfen Ihnen gerne und geben Ihnen sogar die ersten 30 Tage umsonst!

Erfahren Sie mehr