Trade Secrets: Umsatz und Auslastung steigern

10 Tipps für eine effektivere Preisgestaltung Ihrer Zimmer

effektivere Preisgestaltung für Hotels und Ferienwohnungen

Wir geben Ihnen 10 Tipps mit an die Hand, wie Sie Ihre Preise kurzerhand anpassen, um mehr Aufmerksamkeit auf Reiseportalen zu erzielen und Ihre Gewinne zu maximieren.

1. Profitieren Sie von regionalen Events

Preisanpassungen bei regionalen Veranstaltungen

Ziehen Sie Ihre Preise für Ihre Unterkunft an, wenn regionale Veranstaltungen stattfinden! Ob Messen, Stadtfeste oder Konzerte – stellen Sie sicher, dass sich Ihre Preise an der Nachfrage orientieren.

 

2. Wochentags- vs. Wochenendpreise

Wochentags- und Wochenendpreise

Wenn Freitage und Samstage zu den beliebteren Buchungstagen zählen, sollten Sie die Tarife für diese Tage erhöhen und gleichermaßen für ruhigere Tage, wie beispielsweise Sonntage, senken.

3. Kennen Sie Ihre Saisonzeiten

Kennen Sie Ihre Saisonzeiten

Legen Sie Ihre Haupt- und Nebensaison fest, um Preise entsprechend an die Nachfrage anzupassen. Bei einem ganzjährigen Preis verlieren Sie in der Nebensaison potenzielle Gäste und in der Hauptsaison möglichen Umsatz.

4.  Günstigere Preise für längere Aufenthalte

Günstigere Preise für längere Aufenthalte

Motivieren Sie Ihre Gäste dadurch länger zu bleiben, indem Sie den Übernachtungspreis senken, je länger der Gast bleibt.

 

5. Frühbucherrabatte

Frühbucherrabatte

Schaffen Sie Anreize, um frühzeitig Buchungen in Ihrem Kalender zu erhalten. Dabei können Sie günstigere Zimmerpreise, spezielle Pakete oder zusätzliche Leistungen anbieten, um Gäste schon früh an sich zu binden.

6. Einzelbelegungen

Einzelbelgungen

Auf diese Weise können Sie verfügbare Doppelzimmer auch an einen einzelnen Gast vermieten, anstatt das Zimmer leer bleiben.

7. Erstattungsfähige und nicht erstattungsfähige Angebote

Erstattungsfähige und nicht erstattungsfähige Angebote

Bieten Sie unterschiedliche Preise für Zimmer an, abhängig davon, ob Gäste die Reise stornieren können oder nicht. So erreichen Sie sowohl preisbewusste Gäste, als auch Gäste, die auf eine Stornierungsoption bestehen und bereit sind mehr zu zahlen.

8. Pflegen Sie Ihre Preise 12 Monate im Voraus ein

Pflegen Sie Ihre Preise 12 Monate im Voraus ein

Stellen Sie sicher, dass Ihre Preise mindestens für 12 Monate im Voraus korrekt sind, um zum einen Frühbuchern den besten Preis anzubieten und zum anderen zu gewährleisten,

9. Halten Sie Ihre Preise wettbewerbsfähig

Halten Sie Ihre Preise wettbewerbsfähig

Heben Sie sich mit wettbewerbsfähigen Preisen von der Konkurrenz ab. Beobachten Sie vergleichbare Mitbewerber und Ihre Preise, um weder zu teuer, noch zu günstig zu sein.

10. Vorsicht bei der Festlegung von Mindestaufenthaltsdauern

Vorsicht bei der Festlegung von Mindestaufenthaltsdauern

Diese Einschränkung führt dazu, dass Sie bei Reiseportalen meist gar nicht erst in der Suche angezeigt werden. Wenn Gäste zunächst nach einem Ort und nicht nach einem genauen Datum suchen, werden standardmäßig nur die Unterkünfte angezeigt, die einen Mindestaufenthalt von einer Nacht ermöglichen. Außerdem können Sie bei einer geringen Auslastung Ihre Zimmer füllen, indem Sie Gäste für eine Nacht aufnehmen.

Kurz gesagt: Angebot und Nachfrage nehmen Einfluss auf die Preise. Wenn die Nachfrage hoch ist, sollten Sie die Zimmerpreise anziehen. Eine geringe Nachfrage sollte in der Regel zu Preissenkungen führen.

Wenn Sie diese Tipps umsetzen, kann sich die Auslastung Ihrer Unterkunft erheblich erhöhen. Doch keine Sorge – eviivo hilft Ihnen dabei. Unsere preisgekrönte Buchungssoftware, die eviivo suite, ist für kleinere Hotels und Gasthäuser konzipiert, um Ihnen Zeit für die wichtigen Dinge zu verschaffen – Ihre Gäste!

Der My Promo Manager ist Teil der eviivo suite und ermöglicht Ihnen zusätzlich Angebote, exklusive Pakete und spezielle Rabatte einzustellen.

Sie möchten mehr erfahren?

Vereinbaren Sie eine kurze Demo mit einem unserer freundlichen Experten.
Wir helfen Ihnen gerne und geben Ihnen sogar die ersten 30 Tage umsonst!

Erfahren Sie mehr