Trade Secrets: Umsatz und Auslastung steigern

Warum Ihre Hotel Webseite nicht mit den großen Reiseportalen in Konkurrenz steht

Konkurrenz zwischen Reiseportalen und Hotels

Sie fragen sich, wie Ihre Hotel Webseite neben großen Reiseportalen, wie Expedia, Booking.com und Airbnb bestehen soll?

Immer wieder hören wir Gründe, warum es sich nicht lohnt mir großen Reiseportalen zusammenzuarbeiten. Doch wir geben Ihnen heute zwei wesentliche Gründe mit an die Hand, die für eine Zusammenarbeit mit online Reiseportalen sprechen:

1. Reiseportale sind nicht der Feind kleiner Hotels!

Es ist verständlich, dass Sie Reiseportalen gegenüber kritisch eingestellt sind, wenn Sie jeden Monat Provisionen im Wert von mehreren hundert Euro zahlen.  Doch bevor Sie Online Reiseportalen den Krieg erklären, sollten Sie sich über die Fakten im klaren sein:

  • Alternativen zu Reiseportalen gibt es kaum oder sind viel zu teuer: Wie viel Geld müssen Sie investieren, um 1000 Besucher auf Ihre Webseite zu bekommen? Basierend auf einer Analyse aus den letzten 12 Monaten, belaufen sich die Kosten auf 400-450€. Wie viel Geld würden Sie mit diesen Besuchern verdienen? Nun, wenn Sie Glück haben, erhalten Sie vielleicht 10 Buchungen, wenn Sie Pech haben, erhalten Sie nicht mal eine. Das Problem dabei ist, dass Sie pro Klick zahlen und nicht pro Buchung, deshalb kann es schnell teuer werden. Außerdem kann es viel Zeit in Anspruch nehmen. Bei Reiseportalen zahlen Sie nur, wenn Sie auch wirklich eine Buchung erhalten. Ja, Sie geben einen Prozentsatz Ihres Gewinns ab, doch es ist besser als für Klicks zu zahlen, die nie zu Gästen werden!
  • Lassen Sie Reiseportale für sich arbeiten: Sie erhalten viele Gäste über online Reiseportale für die Sie zahlen. Doch sobald Sie Ihre Gäste kennen lernen, sollten Sie die Chance nutzen eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Wenn einige dieser Gäste zu Stammkunden werden und sie zukünftig direkt über Ihre Webseite buchen, haben Sie das Reiseportal für sich arbeiten lassen – zahlen Sie für die erste Buchung, zahlen Sie allerdings nicht mehr für die zweite!

Lesen Sie dazu auch unseren Blog Artikel, wie Sie Stammgäste für Ihre Unterkunft gewinnen.

2. Ihre eigene Hotel Webseite kann mit dem Buchungsvolumen großer Reiseportale nicht mithalten!

Klar klingt es verlockend, wenn Ihnen jemand am Telefon von einer magischen neuen Möglichkeit berichtet, mit der Sie nur durch Ihre Webseite voll ausgebucht werden – so etwas wie „überarbeiten Sie Ihre Webseite und fügen Sie noch einige Funktionen ein, dann erhalten Sie alle Buchungen über Ihre Webseite und müssen nie wieder Geld für lästige Reiseportale zahlen“. Leider trifft das auf die meisten Hotels und Pensionen nicht zu. Natürlich kann die Optimierung Ihrer Webseite einen Unterschied machen, aber sie wird nicht mit den großen Reiseportalen konkurrieren.

Doch warum ist da so? Hier sind die beiden einfachen Gründe:

  • Skalierbarkeit: Seiten wie Expedia, Airbnb oder Booking.com haben eine erstaunliche Reichweite. Sie geben Milliarden für Werbung aus, ziehen jeden Tag Millionen von Besuchern an und haben Teams mit Hunderten von Mitarbeitern, die sich tagtäglich mit der Gestaltung der Webseite beschäftigen, damit Besucher zu Gästen werden. Urlauber auf der ganzen Welt kennen diese Reiseportale mit Tausenden von Hotels und vergleichen gerne, um sicherzustellen, dass sie das beste Angebot erhalten. Wenn Sie also nicht auf diesen Seiten sind, werden viele Gäste Sie einfach gar nicht erst finden! Es spielt keine Rolle, wie gut Ihr Webdesigner ist oder Ihre Agentur Sie mit SEO und SEA unterstützt. Sie können Ihnen nicht diese Skalierbarkeit bieten. Und das ist was zählt – denn durch die massiven Werbemaßnahmen, erhalten die Reiseportale viel „Traffic“ auf Ihrer Webseite (Internet-Nutzer, die ihre Webseite besuchen), wodurch das riesige Buchungsvolumen generiert wird.
  • Einrichtungskosten: Sie müssen viel Geld in die Hand nehmen, damit Sie überhaupt versuchen können mit großen Webseiten zu konkurrieren. Sie müssen in Werbung und PPC-Anzeigen bei Google investieren, die keine Garantie geben, dass sie sich auch wirklich auszahlen. Hinzu kommt noch die Zeit, die in Anspruch genommen werden muss für die Verwaltung Ihre Marketingkampagnen und der Webseite. Das sind keine einmaligen Einstellungen. Es fordert regelmäßige Anpassungen und auch eine ständige Überwachung und Kontrolle, damit sich Besucher auch wirklich in Gäste verwandeln.

Trotzdem ist Ihre Webseite immer noch ein wichtiger Teil des Buchungsprozesses. Denn 35% der Reisenden, die auf einem Reiseportal auf Sie aufmerksam werden, besuchen die Webseite Ihrer Unterkunft bevor Sie tatsächlich buchen. Mit einer qualitativ hochwertigen Webseite können Sie mit einer Buchungsmaschine zusätzlich provisionsfreie Buchungen erhalten. Doch die meisten Hotels erhalten den Großteil der online Buchungen über große Reiseportale wie Expedia, Booking.com oder Airbnb.

Ihre Webseite steht nicht in Konkurrenz mit Expedia oder Booking.com, sie konkurriert mit Webseiten anderer Hotelbesitzer. Wenn Sie nicht auf den großen Reiseportalen vertreten sind, werden Sie nicht gefunden und Ihre Webseite nie besucht.

Die eviivo suite wurde speziell entwickelt, um Besitzern von Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen bei all den technischen Herausforderungen zu unterstützen. Mit dem Channel Manager der eviivo suite verbinden wir Sie mit den führenden Online Reiseportalen der Welt. So steigern Sie Ihre Auslastung, Ihren Umsatz und Ihren Gewinn -ganz automatisch und ohne Überbuchungen!

Wenn Sie noch keine Webseite haben, geben wir Ihnen eine kostenlose & responsive Webseite, die Sie ganz individuell gestalten können. Außerdem machen wir Ihre Webseite mit unserer Buchungsmaschine buchbar.

Erfahren Sie mehr über die preisgekrönte Software, indem Sie eine kostenlose Demo vereinbaren.

Sie möchten mehr erfahren?

Vereinbaren Sie eine kurze Demo mit einem unserer freundlichen Experten.
Wir helfen Ihnen gerne und geben Ihnen sogar die ersten 30 Tage umsonst!

Erfahren Sie mehr